Hey Leuts,

verfolge das Forum schon länger und finde es ganz nett.

Wenn man sich die Beiträge so anschaut, dann habe ich das Gefühl das die Leute hauptsächlich nicht zusammenfinden weil die meisten Frauen heute völlig überzogene Ansprüche an einen Mann stellen und sich letztlich oft genug mit dem Gegenteil vergnügen. Viele Männer hier versuchen den überzogenen Ansprüchen zu genügen, können es natürlich nicht und trauen sich dann auch nicht auf eine Frau zuzugehen, weil man sich die erwartete Abfuhr dann auch ersparen möchte.

Das ist Frust pur!

Zu den Damen: Ihr habt hier zu genüge geäußert was ihr von einem "idealen" Mann wollt: Die üblichen "Weicheier-Eigenschaften" wie Zärtlichkeit , Verständnis, Rücksichtnahme, ... Wenn ihr von euren Erfahrungen schreibt, so fahrt ihr letztlich doch auf den tonangebenden Macho mit Knackarsch ab, der euch sagt, wo es langgeht (meine Freundin will selbst, das ich sie öfter mal auf den Boden der Tatschen zurückhole!). Letztlich sind die o.a. "Weicheier-Eigenschaften" nur Goodies. Warum sagt ihr das nicht auch, das ihr einen starken Arm braucht, der euch Geborgenheit bietet, wo ihr eure sexuellen Phantasien ausleben könnt, der euh Halt im Leben gibt.

An die Herren: Macht euch nicht zuviele Gedanken ob ihr liebenswert seid - das seid ihr gewiß, so wie ihr hier schreibt. Denkt auch mal daran, das ihr für die Frau ein Abenteuer sein sollt, das ihr ihr Halt und Sicherheit durch "männliches" Auftreten anbietet. Damit ist nicht übertriebenes Machotum gemeint, aber auch kein allzu großes Frauenversteher-Getue! So überzogen sind die Ansprüche der Frauen nicht, auch wenn es sich manchmal so anhört. Seid auf eure Art individuell, denn das macht euch zu etwas Besonderem und damit interessant!

So, jetzt habe ich hoffentlich was zum Fressen in die Runde geworfen auf das es eine kontroverse Debatte gebe. Eure Meinungen dazu sind gefragt! Und Action...