• UNICUM.de
  • UNICUM Karrierezentrum
  • UNICUM Shop
  • UNIKuscheln
  • UNIcheck.de
  • UNICUMABI

UNICUM Forum Logo

Thema: Cannabis als Medizin?

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Avatar von SteffenD92
    SteffenD92 ist offline "Absolvent" (80-149 Beiträge)
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    140

    Cannabis als Medizin?

    Neulich habe ich einen Bericht über jemanden gelesen, der behauptet, mit Cannabis ließe sich Krebs heilen. Viele Leute glauben das scheinbar. Aber es gibt dafür bisher nach wie vor keine Belege! Wie steht ihr dazu?

    Ich finde so etwas gefährlich, ähnlich wie wen Homöopathen behaupten, sie könnten mit ihrem Hokuspokusquatsch Krebs heilen. Leider findet man zu dem Thema keine wirklich zuverlässigen Informationen, ich habe das Gefühl die Diskussion wird hauptsächlich von zwei Gruppen dominiert: Kiffern, die alles toll finden und glauben wollen, sowie von Konservativen die einfach alles ablehnen.
    Der Mensch, der es unternimmt, andere zu bessern, verschwendet Zeit, wenn er nicht bei sich beginnt.

    Ignatius von Loyola

  2. #2
    AnneBio ist offline "Abiturient" (0-19 Beiträge)
    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    2

    Vielleicht im Endstadium?

    Ich persönlich denke, dass Cannabis primär eine symptomlinderung erwirkt. Dass es allheilende Kräfte hat, bezweifle ich sehr. Allerdings ist der Krebs manchmal in solch einem Stadium, dass eine Heilung nicht mehr möglich ist. Eine unternommene Therapie kann in dem Endstadium die Symptome aufgrund der hohen Belastung auf den Körper unnötig verstärken. Vielleicht mag Cannabis in diesem Stadium des Rätsels Lösung sein?

    Allerdings habe ich ohnehin das Gefühl, dass in vielen Fällen medizinisches Cannabis eine Möglichkeit eines jedes einzelnen darstellt, den üblichen Konsum zu legalisieren.

  3. #3
    Daniela87 ist offline "Student" (20-79 Beiträge)
    Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    23

    Das stimmt aber

    Also ich selber konsumiere kein Cannabis und auch keine Drogen.

    Jedoch ist es so, dass Cannabis Stoffe enthält, welche Krebs heilen können. Das THC im Cannabis macht High und verursacht die bekannten Rauschwirkungen.

    Jedoch gibt es auch einen Stoff welcher sich Cannabidiol (CBD) nennt. Dieser Stoff wirkt sogar dem THC entgegen und hebt bei ausreichender Menge die Rauchwirkung entegegen.

    es gibt jetzt mehrere Cannabis Sorten. Die bekannten haben einen hohen THC und fast kein CBD anteil, weshalb die Pflanze High machen kann. Es gibt aber auch welche die haben einen hohen CBD Anteil und fast keinen THC Anteil. Diese dürfen sogar in Deutschland angebaut werden.

    Das CBD gilt sogar als Heilmittel und kann vom Arzt verschrieben werden. Studien haben bewiesen, dass es sogar Krebs heilen oder minimieren kann. Jedoch schlägt es bei jedem Patienten anderst am, sodass es bei manchen auch gar nicht wirkt.

    Das Problem ist die Studien stehen ganz am Anfang und werden durch strenge gesetzte zum Thema Cannabis verhindert.

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen zu Cannabis
    Von gerlingmarcus im Forum Kaffeekränzchen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-07-2018, 08:52
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04-01-2018, 13:23
  3. Bitte Medizin in Greifswald! SUCHE Medizin in NRW oder nahe NRW
    Von Sweeep im Forum Studienorte und Studienplatztausch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26-09-2015, 11:14
  4. nc für medizin
    Von murmeltier im Forum Medizin und Gesundheitswesen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06-01-2008, 18:18
  5. Medizin
    Von arda86 im Forum Medizin und Gesundheitswesen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13-08-2005, 13:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Content Relevant URLs by vBSEO 3.6.0 PL2